Startseite
 
Kanada
>Big Salmon
>Indian Summer
>Yukon
>Wind River
>Teslin-Yukon
>Liard River
>Best of & Yukon Wild
>Anmeldung
 
Reiseberichte
Links
 
Über Uns
Kontakt
Impressum

Best  of Yukon Wild

Globetrotter

Lern - und Erlebniswoche, Wildnis know how , Einstieg für eine selbstorganisierte Tour 

Kehrwasser Einfahrt am Takhini Blick vom King's Throne
 
 

Eine Wildnistour unternehmen, aber wie ??

Hier bieten wir eine Woche Wildnis Erlebnis, gefüllt mit dem Erlernen all der Fähigkeiten für eine gut vorbereitete Tour. 

Die Zusammenstellung dieser Erlebniswoche ist das Extrakt von 17 Jahren Wildnistouren im Yukon -  Erfahrungen von Geführte Touren als Guide oder bei der Vorbereitung für Individualtouren

Neben Fertigkeiten , die für eine Wildnistour essentiell sind, lernen Sie auf konzentrierte Art, 3 verschiedene Aktivitätsprofile im Yukon kennen. Kanufahren, Wandern und Mountain Biking.

Viel intensiver als auf einer geführten Kanutour setzen wir uns bei dieser Abenteuer Woche mit grundsätzlichen Survival Techniken in der Wildnis auseinander. Ausserdem beschäftigen wir uns auch damit, das Leben draussen in der Natur bei wechselnden  Bedingungen angenehm und komfortabel zu gestalten. 

 

Feuer  machen nach einer Kenterung Campfeuer zum Grillen, kochen und sich waermen

Ein ausführlicher Kanukurs wird direkt auf einer kleinen Tour vertieft. Wildnisküche, Orientierung, Camp einrichten, Ausrüstungskunde,  und Verhalten mit Wilden Tieren wird auf Touren mit unterschiedlichem Schwerpunkt direkt in die Tat umgesetzt.

Der Kurs dient auch, den Yukon kennenzulernen, und beim Wandern, Paddeln, und Mountain Bike fahren, die Vielfalt von aktivem Draussensein zu erleben.

 

Termin : Individuelle Termine auf Anfrage
Preis: CAN $ 1.890.- / ca. 1352,- ab/bis Whitehorse  Währungsrechner 
 

                    Auf Anfrage arrangieren wir auch Ihren Flug nach Whitehorse
 

Teilnehmerzahl: 3 - 5  Personen
Leistungen: 4 Tage Camping bei Yukon Wild , (Übernachtung in der Blockhütte gegen Aufpreis $ 200.-),  alle Transfers, Kanus, Paddel, Schwimmwesten, Kochausrüstung, Mountainbike, Vollverpflegung , Unterbringung in 2-Personen-Zelten auf Tour,  erfahrener, lizenzierter, deutschsprachiger Guide
Extrakosten: Anreise nach Whitehorse und zurück, persönliche Ausgaben, alkoholische Getränke,  Trinkgelder Angellizenz  
Anforderungen: Für dieses Programm sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Eine gute körperliche Fitness ist allerdings nötig, der Wille Neues zu lernen Vorraussetzung. Teilnehmer sind immer in den Tagesablauf einbezogen.
Wetter In der Regel liegen die Tagestemperaturen  um die +20 °C. Dennoch kann nachts immer mal leichter Frost auftreten. Auf gelegentlichen Regen muss man sich einstellen. Im allgemeinen ist es relativ trocken mit Temperaturen um 20 Grad. Mit Kleidung nach dem Zwiebelprinzip (mehrere dünne Schichten) kann man sich am besten anpassen.

Reiseverlauf:                                                                                              Kanu Abenteuer in KanadaWildnis - und Kanukurs 

1. Tag
Wir holen Sie in Whitehorse ab und fahren zur Basis von Yukon Wild. Hier richten Sie es sich für die nächsten Tage gemütlich ein. Da es um diese Jahreszeit nicht dunkel wird, unternehmen wir einen Ausflug zu Fuß zum Takhini River.  Am Lagerfeuer wird das Abendessen zubereitet

2. Tag

Direkt von der Blockhütte aus fahren wir mit dem Mountain Bike durch das Ibex Valley. Trotz einigen sandigen, steinigen Abschnitten, ist dieser Pfad auch für nicht Mountain Bike Profis gut zu bewältigen.  Der Pfad windet sich entlang des Ibex River, vorbei an Blumenwiesen und Kiefernwald, wobei die schroffen Zacken des Ibex Mountain einen spektakulären  Hintergrund bilden. Auf gutem Trail unternehmen  wir einen Abstecher zu den Rainbow Lakes . Bei heißem Wetter sind sie eine willkommene Erfrischung. Dallschafe halten sich gerne in den schroffen Felswänden des Pyramid Mountains auf. Der Trail ist einfach zu fahren, kann aber durch kleine Nebenausflüge noch angereichert werden.  Am Abend gibt es eine erste theoretische Einführung zum Kanu fahren

3. Tag

Nun geht es auf´´s Wasser. Heute lernen Sie die Grundlagen des Kanufahrens. Nach einer Einführung in die Sicherheit beim Kanufahren geht es in die Boote. Die ersten Grundschläge praktizieren wir auf einem nahe gelegenen See
Am Nachmittag verlagern wir unseren "Spielplatz" auf den Takhini River. Kanada so wie man es sich vorstellt. Klares sprudeliges Wasser, dahinter die Coast Mountains, die sich über dem Fichtenwald am Ufer abheben. 
Hier können wir nun den Effekt von Strömung in die gelernten Paddelschläge mit einbeziehen.  

Unterwegs reichern wir den Ausflug mit Paddel Manövern an, die zum sicheren und kontrollierten Flußfahren hilfreich sind. 
Am Ende dieses Tages sind Sie in der Lage das Boot kontrolliert in der Strömung zu bewegen; Anlanden im fließenden Wasser, in leichte Kehrwasser einfahren und vor Hindernissen auszuweichen
Unterwegs haben Sie die Möglichkeit sich mit dem Angeln und Ausnehmen von Fisch vertraut zu mache
Am Abend vertiefen wir das Gelernte  noch ein wenig am Lagerfeuer  und grillen den selbst gefangenen Fisch.

4. + 5. Tag
Wir verlassen unser Basislager und begeben uns auf eine 2 tägige Kanutour, um die Erfahrungen des vergangenen Tages auf einer Tour umzusetzen. Auf dem Aishihik  River navigieren wir enge Kurven, Flachstellen und umfahren vom Ufer überhängende Bäume. Die gelernten Paddelschläge von gestern müssen hier korrekt eingesetzt werden. Nach kurzer Zeit biegen wir in den Dezadeash River ein.

Dieser etwas breitere Fluss fließt den Saint Elias Mountains im Kluane Nationalpark entgegen. Einzelne Holzhindernisse erfordern weiterhin unsere Aufmerksamkeit. Am Nachmittag richten wir ein perfektes Wildniscamp ein. Dies wird Ihnen in vielen kleinen Schritten näher gebracht. Von Feuer machen, eine Plane stabil aufspannen bis hin zu einigen praktischen Knoten behandeln wir das gesamte Spektrum.

Eine Nacht draußen in der Wildnis steigert das Bewusstsein los zulassen von den Verpflichtungen und Fesseln unserer sonst so kontrollierten Welt. Dazu gehört natürlich ein entsprechendes Wildnis Menü, am Lagerfeuer zubereitet.

Am nächsten Morgen setzen wir die Kanu Tour fort. Die Saint Elias Mountains türmen sich nun direkt vor uns auf. In mehreren Armen fließt der Dezadeash River in seinem Kiesbett, gespickt mit Treibholz Haufen, den mächtigen, schneebedeckten Bergen des Kluane Nationalparks entgegen.
Unterwegs grillen wir Würstchen auf einer Kiesbank und an einen Treibholz Haufen gelehnt überdenken wir mit wie wenig Ausrüstung es uns so gut geht.
Mit einer geballten Ladung an neuen Erkenntnissen und Fähigkeiten erreichen wir den Ort Haines Junction, das Ende der Kanutour.

Von hier aus fahren wir zum nahe gelegenen Kathleen Lake, wo wir unser Nachtlager aufschlagen.

6. + 7. Tag
Nachdem wir die Landschaft aus der Kanu Perspektive kennengelernt haben, soll unser Blick nun von der Höhe hinab in die weiten Täler und Seensysteme des Kluane Nationalparks schweifen.
Die Gebirgsriegel der Saint Elias Mountains im Kluane Nationalpark laden zu einer Bergtour ein. Der Nationalpark enthält das größte Gletschergebiet außerhalb der Pole und ist Heimat von Grizzly Bären, Elchen und Dallschafen, nur um einige der Tiere zu nennen.

Je nach Fitness und Ambition der Teilnehmer bieten wir eine Auswahl von Wanderungen an. Da gibt es den anspruchsvolleren  King's Throne mit Blick über den Kathleen Lake, Luise Lake und Sockey Lake, sowie bis zum entfernten Dezadeash River, bis hin zu  moderateren Touren wie dem Auriol Trail in die Sub Alpine Tundra. Je nach Jahreszeit faszinieren die Frühlingsblumen oder die herbstliche Färbung des Indian Summer.

 Am Spätnachmittag des 7. Tages fahren wir zurück in unsere Basis, der Blockhütte bei Yukon Wild

Der Abend in gemütlicher Runde am Lagerfeuer rundet unsere gemeinsame Zeit ab.

8. Tag
Am Morgen bringen wir Sie zurück nach Whitehorse .Falls Sie im Anschluß eine selbständige Tour im Yukon unternehmen, sind wir bei deren Organisation gerne behilflich.

Ausrüstungsliste:                                                                                Kanu Abenteuer in Kanada: Wildnis - und Kanukurs

persönliche Ausrüstungsgegenstände, die Sie unbedingt mit bringen sollten:

  • Schlafsack sollte einem leichten Nachtfrost gewachsen sein; Daune oder Kunstfaser

  • Unterlegematte z.B. Therm-A-Rest, IsoMatte, Leichtluftmatratze 

  • Packsack wasserdicht, für Ihre persönliche Ausrüstung beim Kanufahren, mind. 60 Liter

  • Tagesrucksack oder kleiner Packsack (für Sachen, die man tagsüber benötigt))

  • Trinkflasche

  • Nähset

  • Sonnenbrille

  • Sonnenhut (oder ähnliches)

  • Taschenmesser

  • Moskito-Öl  unbedingt, am besten in Whitehorse kaufen

  • Trillerpfeife

  • Wäschebeutel:

  • Zahnbürste, Zahnpasta, Seife (biol. abbaubar), Haarwaschmittel (biol. abbaubar), Haarbürste, Taschentuch, 1 Rolle Toilettenpapier, Handtuch, Sonnencreme, persönliche Medikamente

  • eingelaufene Wanderschuhe 

  • 1 Regenhose

  • 1 Regenjacke (nur falls Windjacke o.ä. nicht wasserdicht ist)

  • 1 Windjacke oder leichter Parka oder GoreTex-Jacke

  • 1 Paar Gummistiefel  für die Kanutour  ( diese können auch bei uns gemietet werden )

persönliche Ausrüstungsgegenstände, die Sie nach Bedarf mitbringen können:

  • Reiselektüre

  • Fotoausrüstung - auch an wasserdichte Verpackung denken.

  • Fernglas

  • Bekleidung

  • Unterwäsche (nach Bedarf)

  • 3 Paar Socken

  • 2 Hosen zum Beispiel: (eine Trekkinghose: leicht, weit geschnitten, mit Außentaschen, möglichst winddicht und schnelltrocknend [Baumwollmischgewebe])

  • 1 Ersatzhose: event. Jeans

  • 1 lange Unterhose

  • 2 T-Shirts

  • 1 langärmeliges T-Shirt

  • 1 langärmeliges Hemd, nicht zu dick

  • 1 Sweat-Shirt oder Fleecepullover oder schweres Wollhemd

  • 1 kurze Hose 

  • 1 Paar leichte Handschuhe

Diese Ausrüstungsliste beschränkt sich auf das Nötigste, um die Tour gemütlich durchführen zu können. Natürlich lassen sich einige Gegenstände durch vergleichbare Artikel ersetzen. Auf jeden Fall sollten Sie diese Liste entsprechend Ihrer eigenen Bedürfnisse ergänzen. Versuchen Sie trotz allem, das Volumen Ihrer Ausrüstung möglichst klein zu halten. Erfahrungsgemäß packt man eher zuviel ein.


hans(at)kanutouren-online.de

Tel.: +49-711-22 09 55 49

 
© 2002, 2017 by Hans Fröhlich, zuletzt geändert am 11. Januar 2017